Den 3D-Drucker fernsteuern ohne Linux-Kenntnisse

Ich habe ja schon vor längerem Blog-Posts geschrieben, wie man sich einen Raspberry-Pi aufsetzten kann um damit den 3D-Drucker fernzusteuern.


Nun, für alle unter euch, die keinen Raspberry-Pi oder keine Linux-Kenntnisse haben, kommt hier der einfachste Weg, wie ihr euren 3D-Drucker am einfachsten fernsteuern könnt.


Was ihr dazu benötigt, ist:

  • Ein alter Rechner
  • Eine Webcam
  • Und eine halbe Stunde Zeit


Als erstes nehmt ihr den Rechner und verbindet ihn über USB an den 3D-Drucker. Um den 3D-Drucker steuern zu können, installiert ihr nun zuerst Arduino (mit Arduino werden die benötigten Treiber geladen) auf dem Rechner. Anschliessend installiert ihr RepetierHost drauf.


Jetzt fehlen uns noch zwei Kleinigkeiten. Teamviewer (welcher für Privatpersonen gratis ist) um Fernzugriff zu erhalten und Skype mit einem neuen Account für den 3D-Drucker.


Während der Installation von Teamviewer kann man auswählen, dass Teamviewer mit Windows im Hintergrund gestartet wird, damit der automatische Fernzugriff möglich ist. Dabei müsst ihr auch gleich noch ein fixes Passwort vergeben.



So habt ihr jederzeit, auch unbeaufsichtigt die Möglichkeit auf diesen Steuerungsrechner zuzugreifen.


Nun installiert ihr noch Skype auf dem Rechner und erstellt für den 3D-Drucker einen neuen Account. Eventuell müsst ihr dafür noch eine neue E-Mail-Adresse kreieren. Aber das könnt ihr ja ohne Probleme z.B. auf gmail.com


Von nun an könnt ihr euren Rechner starten und von eurem Hauptrechner aus per Teamviewer drauf zugreifen. So könnt ihr über den Repetierhost den Drucker steuern.


Wenn ihr sehen wollt, ob der Druck auch gelingt, startet ihr auf dem entfernten Rechner einfach Skype und ruft den Account an eurem Rechner an, an dem ihr nun sitzt (dieser muss keine Webcam haben).


So einfach könnt ihr ohne euch gross durch Linux zu hacken euren 3D-Drucker fernsteuern. Und das Ganze ist erst noch gratis!


Viel Spass


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


2 + eins =