Adaptive Layerstärke

Ich bin auf einer meiner Lieblingswebseiten (https://hackaday.com/2018/11/01/adaptive-layer-height-on-the-monoprice-select-mini/) auf einen äusserst interessanten Artikel über die Möglichkeit von Cura, variable, (adaptive), Layerhöhen generieren zu können gestossen.

Wir wissen ja, dass ein FDM-Druck mit 0,3mm Layerhöhe viel schneller gedruckt ist, als ein Druck mit 0,1mm. 
Aber bei 0,1mm werden die Details viel schöner.

Mit der Experimentellen Cura-Funktion, Adaptive Layerstärke, kann man beide Vorteile miteinander kombinieren.

Ich selber habe es noch nicht ausprobiert, aber vielleicht ist der Tip ja für euch nützlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


+ 9 = siebzehn