Adaptive Layerstärke

Ich bin auf einer meiner Lieblingswebseiten (https://hackaday.com/2018/11/01/adaptive-layer-height-on-the-monoprice-select-mini/) auf einen äusserst interessanten Artikel über die Möglichkeit von Cura, variable, (adaptive), Layerhöhen generieren zu können gestossen.

Wir wissen ja, dass ein FDM-Druck mit 0,3mm Layerhöhe viel schneller gedruckt ist, als ein Druck mit 0,1mm. 
Aber bei 0,1mm werden die Details viel schöner.

Mit der Experimentellen Cura-Funktion, Adaptive Layerstärke, kann man beide Vorteile miteinander kombinieren.

Ich selber habe es noch nicht ausprobiert, aber vielleicht ist der Tip ja für euch nützlich.

Ein Gedanke zu „Adaptive Layerstärke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


7 − fünf =